Verkehrsmuseum Lindau

Museums-Schaufenster auf der Insel



Seit Mai 2017 bestücken wir ein Schaufenster in der Cramergasse auf der Insel mit attraktiven, sehenswerten Sammlerstücken und Leihgaben. Am Anfang war dort unser großes Holzmodell der Luitpoldkaserne mit 500 Zinnsoldaten aufgebaut.  Mittlerweile ist das Schaufenster sehr viel reichhaltiger bestückt:

 

Die Abteilung Schifffahrt wird unter anderem durch Papier-Modellschiffe historischer und aktuell noch verkehrender Kursschiffe repräsentiert. Außerdem sind das Dampfschiff Hohentwiel als Flaschenpost, eine alte Schiffskasse, ein Rettungsring von dem mittlerweile verschrotteten MS Allgäu, ein Klappstuhl des MS Augsburg sowie die Galauniform eines ehemaligen Schweizer Bodensee-Kapitäns zu sehen.

 

Die Abteilung Eisenbahn ist dokumentiert durch eine große Gas-Signallaterne, mehrere Handsignale, Werkzeuge sowie Emailschilder von Lindauer Bahnanlagen und Stellwerken. Zugschilder erinnern an den Papstsonderzug nach München 1980 und an eine Dampfzugsonderfahrt der Schwäbischen Zeitung von Ulm nach Lindau. Ein besonderes Stück ist der im Sommer erworbene Fernschreiber, der viele Jahre im Bahnhof auf der Insel gedient hat.

 

Als Zeugnis der Lindauer Stadtgeschichte konnten wir von der inzwischen abgerissenen Thierschbrücke (Baujahr 1901) das eiserne Fabrikschild für unser Museum retten.

 

Die Leihgaben und Schenkungen kommen hauptsächlich aus der Bürgerschaft der Stadt und des Landkreises Lindau. Aber auch aus der Bodenseeregion, aus Oberbayern und dem Oberallgäu, aus der Schweiz und sogar aus Bremen erreichen uns regelmäßig Anfragen und Schenkungen. Die neu erworbenen Objekte werden nach Eingang teilweise im Schaufenster präsentiert. Es lohnt sich also, regelmäßig in der Cramergasse vorbei zu schauen. Mittlerweile bleiben täglich hunderte von Passanten vor unserem Museums-Schaufenster stehen, auch viele Kinder und Jugendliche fotografieren und zeigen sich begeistert. Leider steht uns das Schaufenster nur noch einige Monate bis zum Beginn des Umbaus zur Verfügung. Spätestens ab Frühjahr 2019 benötigen wir eine andere Ausstellungsmöglichkeit. Wenn Sie ein leerstehendes Schaufenster oder leerstehende Räume zur Verfügung haben, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme sehr freuen. Bitte wenden Sie sich an unseren 2.Vorsitzenden Hans Stübner (Telefon Lindau 22843) oder per email an vorstand@verkehrsmuseum-lindau.de .